Kuhz an der Knatter I Uckermark

Die Uckermark ist die wald- und seenreiche Landschaft zwischen Havel und unterer Oder. Sie erstreckt sich beiderseits des Uckertals mit den Uckerseen.

Das Gesicht der Uckermark ist das Ergebnis der letzten großen Eiszeit. Sie hinterließ ein außergewöhnliches Relief, das fast alle eiszeitlichen Formen in großer Anzahl und teilweise beispielhafter Ausprägung erkennen läßt.
Gletscher, Schmelzwasser und Winde formten eine einzigartige Landschaft, in der ebene Sander, hügelige Endmoränen und seenreiche Grundmoränen ineinandergreifen. Der besondere Reiz ergibt sich aus der jahrhundertelangen Landnutzung durch den Menschen, die eine artenreiche und vielfältige Kulturlandschaft hinterlassen hat.
Die Gegensätze lassen die Uckermark für den Naturschutz so einzigartig werden.

Hier befindet sich das größte Quellmoor Norddeutschlands, das größte zusammenhängende Binnen-Schilfgebiet Deutschlands, Parkanlagen von Lenné sowie viele seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten wie z.B. Sumpfknabenkraut, Federgras, Sibirische Glockenblume, Schreiadler, Rohrdommel, Edelkrebs, Biber  letztere im Naturpark Uckermärkische Seen. Der Erhalt dieser vielfältigen, eigenartigen und schönen Landschaft ist eine Aufgabe, die immer wieder aufs Neue Mut, Weitsicht und Kompromißbereitschaft verlangt.

Der 895 Quadratkilometer große Naturpark Uckermärkische Seen im Norden Brandenburgs gehört zu den abwechslungsreichsten Landschaften Mitteleuropas. Er wurde am 3. Mai 1997 eröffnet. Mit dem Naturpark ist der Landkreis Uckermark der Kreis mit den meisten Schutzgebieten, da sich in der Uckermark auch der Nationalpark Unteres Odertal (107 qkm) und das UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin (1.291 qkm) befinden.


Wappentier Fischadler
Der Naturpark an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern ist durch eine abwechslungsreiche, hügelige Landschaft mit etwa 230 Seen über 1 ha Größe geprägt. Über 1.000 Pflanzenarten sind nachgewiesen. Fischotter und Biber sind weit verbreitet und der Fischadler als Wappentier des Naturparks hat dort sein europäisches Hauptbrutgebiet.

Deutsch    English   
Tschetschitzsch